Mittwoch, 28. Februar 2018

Houndstooth

Ich weiß zwar nicht, warum dieses Muster so heißt, weil ich da eigentlich keine Ähnlichkeiten feststellen konnte :


 Aber es gefällt mir trotzdem sehr gut und ist ein weiterer Versuch, die Möglichkeiten des Gatterkammwebens zu erkunden.
 Ich finde dieses Muster recht simpel und die Kette ist im direkten Einzug auf dem RH schnell gemacht: immer zwei Kettfäden schwarz, die nächsten beiden (das nächste Paar) weiß. Natürlich kann man auch andere Farben verwenden, die einen gewissen Kontrast ergeben. Der Schuß besteht aus derselben Abfolge desselben Garns. Da der Farbwechsel nicht wie beim Log cabin Muster 
nach jedem Schuß notwendig ist, muß man immer nur auf einer Seite die Fäden überkreuzen, um eine schöne Kante zu erhalten.
Ich habe für das Garn jeweils Alpaca in Schwarz mit schwarzer Seide und in Grau mit Seide  versponnen und verzwirnt. Insgesamt habe ich 176 Gramm gebraucht. Der Schal ist 1,75m lang und 20cm breit. Ich mag sonst breitere Schals, aber dieser ist doch relativ dick und da ist die Breite vollkommen ausreichend.
Ich habe mit dem 40/10 Gatterkamm gearbeitet und beim Schuß 3/cm gewählt. Nach dem Waschen und Bügeln zeigte sich, daß das eine gute Wahl war. Das Gewebe fühlt sich weich und anschmiegsam an, ist dabei aber fest und macht einen robusten Eindruck. Die Alpaca/Seidenmischung ist sehr angenehm auf der Haut.




Der Schal ist ein Geburtstagsgeschenk für meinen Mann und bleibt daher in der Familie. Danke auch an Happy, die uns einen kurzen Blick auf ihre beneidenswert weißen Zähne ermöglicht hat !

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen