Montag, 29. Juni 2015

Sommerschals mit Sojaseide

Wie ich euch bereits im letzten Beitrag angekündigt hatte, gibt es wieder neue Schals zu besichtigen. Ich wollte mal wieder eine leichtere Sommervariante fertigen und habe mir dafür eine Mischung mit 50%Sojaseide und je 25% BFL und Seacell machen lassen, Färben  und Verspinnen waren kein Problem.
Erwartungsgemäß ist die Haptik des Gewebes glatter und kühler, als bei dem zweiten Schal in der gleichen Farbe, der aus einer Royalbabyalpaca/BFL/Seidemischung besteht und schon durch sein alpacatypisch flauschiges Aussehen besticht. 
Sehr spannend, wie sich die unterschiedlichen Mischungen bei ansonsten gleicher Verarbeitung und Färbung auswirken...
Sojaseide/BFL/Seacell

Alpaca/BFL/Seide


Bei dem rechten Exemplar habe ich mal etwas Neues versucht, um den Farbverlauf, der sonst durch das Färben des Kammzugs bestimmt wird, anders zu gestalten. Dazu habe ich einen kleinen Teil des Kammzugs am Übergang der beiden Farben dreimal längs geteilt und nacheinander versponnen, wodurch die drei schmalen goldenen Streifen entstanden sind. (Fraktal Spinnen nennt sich das, glaub ich.) Die Idee ist auf alle Fälle ausbaufähig...

Dann gibt es noch zwei "schwarzes Alpaca/schwarzgefärbte Seide" Schals. Die Inspiration zu den bunten Streifen resultiert aus  den ungenauen Berechnungen meiner Schalweberei der Vergangenheit und meinem Bedürfnis, nichts umkommen zu lassen. Aus Angst, der Schußfaden könnten  nicht reichen habe ich anfangs immer etwas reichlich gefärbt und gesponnen, sodaß sich inzwischen ein mittlerer Karton mit bunten Single-Wollresten bei mir angesammelt hat und auf Upcycling (vom potentiellen Mottenfutter zum Designelement) hoffte.


Hier sieht man mal sehr schön, daß es sich lohnt, nicht zu hetzen - der Schal ist noch nicht ganz trocken und nicht gebügelt, ich finde, das ist nicht zu übersehen...Ich zeig ihn euch trotzdem.
 Übrigens können alle gezeigten Modelle bei mir erworben werden und ich nehme Farbwünsche gerne als kreative Anregungen entgegen. Mein DawandaShop macht zwar zur Zeit Sommerpause, aber bei Interesse könnt ihr einfach die  Kommentarfunktion nutzen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen