Dienstag, 19. Mai 2015

Tencel verwebt

habe ich erstmals hier:


im Verhältnis 1:1 (BFL : Tencel). Ziel war, einen leichten Schal zu weben, da ja Tencel (eine Faser aus Buchenholz) nicht so wärmt wie Wolle. Meine Idee, mal den 40iger Gatterkamm zu nehmen, erwies sich aber als kontraproduktiv, da natürlich mehr Kettfäden auch mehr "Masse" in den Schal bringen. Außerdem sieht man sie nun viel mehr, als  das sonst beim 30iger Gatterkamm der Fall ist. Spaß hat es trotzdem gemacht und verschenkt ist er auch schon.
Ich hatte mir auch etwas Tencel pur bestellt und versponnen. Das ging recht gut, allerding nimmt diese Faser erwartungsgemäß die Farbe nur sehr wenig an, sodaß ich weitere Experiment  mit reinem Tencel erstmal einstellgestellt habe. Schade, da die Faser wirklich schön glänzt, preiswert ist und offenbar ökologisch unter den "neuen" Fasern an der Spitze liegen soll.(hier zum Nachlesen).

Kommentare:

  1. Wunderschöner Schal. Tolle Farbzusammenstellung, ist das ein Farbverlauf? Glänzt das Tencel auch noch nach dem Verweben?
    LG Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich färbe immer den kompletten Kammzug für einen Schal im Farbverlauf. In der Wollmischung glänzt Tencel ungefähr wie Seide, nur nimmt halt die Farbe nicht so an wie diese.
      LG Gabi

      Löschen
  2. Oh, ganz meine Farben. Gefällt mir sehr gut.
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen