Dienstag, 1. Oktober 2013

Wochenende in der Sächsischen Schweiz

Bei wunderbarem Sonnenschein verbrachten wir das letzte Wochenende mit Bekannten in diesem geräumigen Vereinshaus 

in der Sächsischen Schweiz. Unmittelbar am Waldrand gelegen, ist es der ideale Ausgangspunkt für Wanderungen. Ich nutzte den Samstag für eine mehrstündige Pilzwanderung und fand viele viele wunderschöne kleine Maronen.
Pilzesammeln ist eine meine meditativen Lieblingsbeschäftigungen und durch ihre Unkontrollierbarkeit immer wieder spannend.
Gefärbt habe ich bisher noch nicht mit Pilzen und den ursprünglich für Oktober geplanten Kurs bei Karin Tegeler habe ich abgesagt. Leider darf ich meine liebe Gina nicht mitbringen und eine viertägige Trennung bringe ich einfach nicht übers Herz. Vielleicht finde ich ja in den nächsten Wochen auch noch ein paar Färberpilze, wer weiß...

1 Kommentar:

  1. Das klingt nach einem richtig tollen Wochenende! Auf einen Besuch in der Sächsischen Schweiz freuen wir uns dieses Jahr auch noch. Ich finde es dort landschaftlich traumhaft schön.
    Nach Färbepilzen habe ich auch schon Ausschau gehalten. Leider bisher ohne Erfolg. Aber ein paar Pilze auf dem Teller habe ich auch ganz gern!

    LG Constance

    AntwortenLöschen