Freitag, 25. Oktober 2013

Kastanienschalen

Noch bevor wir in den Herbsturlaub verschwunden sind (mal wieder Sächsische Schweiz) habe ich mit Kastanienschalen gefärbt.
Ich habe zuerst mit 300g Schalen gefärbt und erhielt ein Ergebnis, dass mich stark an gekochte Dinkel-Vollkornspagetti erinnerte. Am folgenden Tag färbte ich noch einmal mit 500g, die Farbe wurde intensiver, aber leider gab es schmutzige Schatten auf der Wolle. Das ist ein Strang, der noch einer weiteren Färbung unterzogen werden muß, ich fand es aber wieder mal spannend, mit den "vor der Haustür" liegenden Pflanzen zu experimentieren und werde das im nächsten Jahr bestimmt wiederholen.

Kommentare:

  1. Ok, der Vergleich passt, aber in Kombination mit einer anderen Farbe, lebt solch ein Garn dann oft auf.
    Mit dem zu arbeiten, was in der Nähe wächst, gefällt mir auch, so war ich von der Tomatengrün-Färbung und deren Lichtechtheit doch positiv überrrascht.
    LG, Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    mir gefällt die Farbe sehr! Zu einem warmen Grau... Wie schaut es denn bei solchen Farben mit der Waschechtheit aus? LG, Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Waschechtheit ist weniger ein Problem, als die Lichtechtheit. Bei dieser Färbung habe ich allerdings noch keinen Test auf Lichtechtheit gemacht, waschen war kein Problem.
      LG GAbi

      Löschen