Donnerstag, 17. Oktober 2013

Coburger Fuchsschaf

Bei dieser Schafschur habe ich einen Sack Coburger Fuchsschafvlies mitnehmen können, nun ist ein kleiner Teil davon versponnen.
Dem Schafhalter habe ich etwas Schönes aus seiner Wolle versprochen, ich muss nochmal überlegen, was ich daraus mache. Für einen Schal ist sie zu rauh und bei Socken steht die Haltbarkeit in keinem Verhältnis zum Arbeitsauffwand. Vielleicht eine Mütze ?

Für einen meiner Lieben habe ich diese Socken


aus diesem Garn gestrickt. Naja, Weihnachten kommt bestimmt auch dieses Jahr viel ehr, als man denkt...

Kommentare:

  1. Hallo Gabrielle,

    ich habe damals schon diesen Strang bewundert und auch die Socken finde ich sehr gelungen, so eine schöne lebendige zurückhaltende Wärme.
    In diese Socken würde ich sofort hineinschlüpfen wollen, die sehen so einladend aus und kommen bestimmt als Geschenk gut an.

    Für die Fuchswolle könnte ich nur auch Handschuhe bzw Stulpen gut vorstellen. Denn wenn sie rauher ist, könnte auch eine Mütze dann etwas kratzig sein. Habe bei Mützen schon die Rückmeldung bekommen, dass sie nicht weich genug sind, aber bei Handschuhen eher nicht.

    LG Anne

    AntwortenLöschen
  2. Wie wär es denn mit einem Kissen (Sofakissen oder Sitzkissen), das könntest du weben oder stricken.

    Meine Coburger Fuchswolle war allerdings so verheut, das sie nur noch eine Kissenfüllung ergab.

    LG Anja

    AntwortenLöschen