Freitag, 21. Juni 2013

Kammzüge pflanzengefärbt


Heute ist erstmals seit Tagen das richtige Wetter, um Fotos zu machen - ich fotografiere am liebsten im Freien und das ging in der Hitze der letzten Tage garnicht. Wenn ich nachmittags nach Hause kam, konnte ich nur noch fluchtartig vom Rad ab und ins Haus springen und mich vor Einbruch der Dämmerung nicht mehr draußen blicken lassen...
In der letzten Woche habe ich so vor mich hin gefärbt, gesponnen und gestrickt. Die Ergebnisse sind hier zu sehen:
 Auf die Gefahr hin, dass es langweilig wird: alle vier linken Kammzüge sind grün !
Erster bis vierter Zug sind aus einer 400g Mischung Blutpflaume und Roter Haselnuß. Die beiden rechts im Bild sind Zwiebelschalenfärbungen.
Ich habe in letzter Zeit immer Kontaktfärbungen gemacht und die Kammmzüge in Wäschenetzen geschützt, in der Flotte auskühlen lassen. Da ich die Flotte immer komplett abkühlen lasse, schaffe ich pro Tag meistens nur 1-2 Züge.
Interessant finde ich, dass der erste Zug, den ich, wie alle anderen auch, in Zopfform gefärbt hatte, an den bedeckten Stellen sehr viel helleres Grün zeigte, als der Rest. Vielleicht sollte ich den ersten Zug nächstes Mal nicht als Kontaktfärbung machen:
Da die Zwiebelschalenfärbung bei weiteren Zügen die Lichtechtheit stark einbüßt, färbe ich diese in Stufenfärbung. Dazu nehe ich dann Garn, bei Kammzügen hätte ich zu viel Angst vorm Filzen.
Der zweite von rechts ist ein Woll/Seidengemisch.

Mein nächstes Färbeprojekt waren Birkenblätterfärbungen:

Links ist der erste Zug (Falkland), der, wie in der Literatur beschrieben, tatsächlich weniger strahlend wurde, als die weiteren. Das lag sicher nicht nur daran, das die beiden folgenden Züge BFL und Wolle/Seide waren.
Bei Birkenblätterfärbungen muß beachtet werden, daß die Wolle nicht in der Flotte auskühlen darf, da sonst das Gelb grünlich wird. Ich habe deshalb das Waschwasser recht heiß angesetzt und dann beim Spülen immer ein wenig kälteres Wasser genommen, so ist zum Glück nichts verfilzt.


Aus einem Strang Sowo (80%Wolle/20% Poly), den ich mit Roter Haselnuß und Frauenmantel gefärbt hatte, habe ich noch ein Paar Socken für mich gestrickt. Ob diese Mischung an meiner Ferse "dichthält", kann ich z.Zt. nicht testen, ich finde sie aber äußerst angenehm und möchte garnichts anderes mehr tragen.

Überhaupt bin ich z.Zt. "voll auf Pflanzenfärben", ich hatte noch einen Kammzug mit Säurefarben zu spinnnen angefangen, da hatte ich keine rechte Lust, weiter zu machen. Letztlich ist er dann doch fertig geworden, ein "racing stripe" Garn, ähnllich den Walderdbeeren, die ich zum Vergleich noch mal mitfotografiert habe:

Erschreckend war für mich, wie neben diesem Kammzug, der eine Nacht gemeinsam mit den Pflanzengefärbten auf dem Balkon trocknete, die sanften Grüntöne zu verblassen schienen. Mein Mann, den ich auch schon seit Wochen auf "Pflanzenfarben - schön - finden" getrimmt habe, meinte nur "schrecklich", als er das Grün sah. Als das Garn dann fertig war, gefiel es uns beiden aber wieder gut !
Sollte hier wohl der Spruch von den Äpfeln und Birnen, die man nicht miteinander vergleichen soll, gelten ?
Habt ihr schon ähnliche Erfahrungen mit pflanzen-  und säurefarbengefärbter Wolle gemacht ?

Kommentare:

  1. Wow was für ein Farbrausch, ganz prächtig alles da bist du auch im Färbefieber ! Also säurefarbene Wolle ist erst mal gewaltig anzusehen, aber richtig anziehend finde ich persönlich auf Dauer nur die Pflanzengefärbten Farben, wenn ich die säuregefärbten dann öfter betrachte verlieren sie für mich ihren Reiz während es bei den Pflanzenfarben genau anders ist bei mir ? LG Anke

    AntwortenLöschen
  2. Die Nuancen beim Pflanzenfärben sind mit den säurefarben meines Erachtens nicht hinzubekommen. Die Birkenblätterfarbe ist einfach nur traumhaft und auch die Stufenfärbung bei den Zwiebelschalen sind sehr gelungen.
    Die Säurefarben gefärbte Wolle ist allerdings farbechter, ich habe mal bei einem Filzprojekt säuregefärbte und (gekaufte) pflanzengefärbte Wolle verarbeitet. Nach dem Filzen war die Pflanzenfarbe weg (es war ein blau, das sich komplett rausgewaschen hat), während die Säurefarbe weiterhin da war.

    Ein schönes Wochenende wünscht dir Anja

    AntwortenLöschen