Donnerstag, 16. Mai 2013

Mein Pflanzenfärbewochenende


Am Wochenende waren meine Männer ja verreist und so hatte ich allerhand Zeit, meine gesammelten Blätter, das waren Rote Haselnuß und Frauenmantel, sowie meine Zwiebelschalen aus dem Bioladen zur Färbung vorzubereiten. Außerdem warteten noch ein paar meiner matten Löwenzahnblütenfärbungen auf das Überfäben mit Indigo.

Das Ergebnis erfreut mich sehr, wobei meine Favoriten die Stufenfärbungen (zwecks erhöhter Lichtechtheit) mit brauen Zwiebelschalen sind - die Flotte war deutlich ergiebiger, als ich gedacht hatte und nach dem vierten Zug habe ich dann mangels gebeizter Wolle bei einem satten Gelb aufgehört.
 Ich färbe gerne immer einen Strang Sockewolle mit, der wird  dann schön mehrfarbig.
Bei der Roten Haselnuß hat sich mal wieder bestätigt, daß Pflanzenfärben immer spannend ist. Diese Färbung ist im Vergleich zur ersten (rechts) deutlich blaustichiger (links), es waren Blätter eines anderen Strauches, von einem anderen Standort und sie waren nicht mehr so "blutjung". Woran es nun liegt, weiß ich nicht, sicher spielt von allem etwas eine Rolle.

 Da ich den wärmeren Ton der ersten Färbung lieber mag, versuchte ich, einen dumpf-gelben Strang möhrenkraut-gefärbter Wolle
mit einer neuen Charge Rote Haselnuß zu überfärben - das Ergebnis (links) fällt für mich enttäuschend aus und erinnert an Behandlung mit Eisensulfat.
Mit Möhrenkraut hatte ich früher schon erstaunliche Gelbtöne erzielt, aber auch hier bewahrheitet sich, daß Pflanzenfärben immer spannend bleibt (s.o.).

Den Sockenwollstrang  links habe ich zuerst gefärbt. Dann kamen die beiden anderen (Löwenzahnblütenfärbung) hinein und der Sowostrang erhielt seine hellblauen Abschnitte. Ich glaube, mit dem "Indigo-Überfärbevirus" bin ich jetzt auch ein bischen infiziert...

Und während ich auf mein bestelltes Garn warte, verkürze ich mir die Zeit mit einem Malzkaffee aus meiner neuen Tasse - ein Zwischendurchgeschenk meiner Großen:

Kommentare:

  1. Das Zwiebelschalenorange sieht ja Klasse aus und auch die anderen Farben. Auf weitere Fotos von deinen Pflanzenfärbungen freue ich mich jetzt schon und aus einer Schaftasse schmeckt wahrscheinlich der Kaffee gleich viel besser.
    LG Anja

    AntwortenLöschen
  2. Ohh ich muss wieder Zwiebelschalen sammeln, deine Ergebnisse sind wirklich wundervoll

    AntwortenLöschen
  3. Das freut mich, daß ich dich inspiriere. Vielleicht hast du ja auch einen Gemüseladen mit losen Zwiebeln in der Nähe, da hole ich mir immer den "Bodensatz" aus der Kiste. Selbersammeln tue ich aber auch noch, man will ja nichts umkommen lassen...
    LG Gabi

    AntwortenLöschen