Dienstag, 30. April 2013

Rote Haselnuß


Vor ein paar Tagen habe ich auf einem Spaziergang frisch abgeschnittene Zweige von roter Haselnuß gefunden und gleich ein Tütchen (150g) Blätter gesammelt. So frische junge, weiche und flaumig Blätter hatte ich noch nie und war ganz gespannt auf das Färben. Ich legte einen 140g- und einen 100g- Strang in die Kaltbeize, die Blätter ließ ich eine Stunde köcheln.
Am Tag drauf machte ich mich ans Färben  und schon der erste Zug bekam sofort nach dem Einlegen in die noch kalte Flotte einen frischen grüne Farbton. Nach einer Stunde war ein sattes Grün aufgezogen:

Die Flotte erschien mir nun farblos und ich zweifelte erst, ob sich ein 2. Zug überhaupt lohnen würde. Für mich überraschend, zog sofort ein heller Grünton auf die Wolle auf. Ich entschloss mich, eine Kontaktfärbung zu machen und gab die Blätter wieder lose hinein, da es sich ja um Garn und nicht um Kammzug handelte. Auch hier freute ich mich nach einer Stunde sehr über das Ergebnis:

Zum Vergleich mal ein Bild von Garn, das ich vor kurzem mit Säurefarben gefärbt habe. Ich wollte die warmen Farbtöne von pflanzengefärtem Garn nachempfinde:

Im direkten Vergleich sieht man kaum einen Unterschied. Nur bei näherem Hinsehen kann man sehen, dass das pflanzengefärbte Garn irgendwie durchgefärbt aussieht, während das säurefarbengefärbte auf der Oberfläche so einen leichten Schimmer aufweist. Das kann natürlich auch an meiner Färbetechnik (hier: Färben in der Schüssel + Fixieren in der Microwelle) liegen und muß nicht immer so sein.


Vor kurzem las ich (leider weiß ich nicht mehr wo), dass bei pflanzengefärbtem und chemisch gefärbtem Garn der Unterschied unter dem Mikroskop erkennbar sei. Während Letzteres eine einheitliche Farbe aufweise, würde man bei pflanzengefärbten Fasern ein Spektrum von verschiedenen Farben sehen. Das muß ich mal ausprobieren. Kennt sich jemand von euch damit aus ?

Kommentare:

  1. Ja, ich habe mich auch gefragt, wie dei Färbung wird bei frischen roten Haselnus! Ich werde auch welche machen und dann im Herbst noch mals mit Alten! Ich finde es ist ein schönes Grün!

    LG Thuja

    AntwortenLöschen
  2. Die Haselfärbung ist wunderschön geworden. Herrlich. Schade, dass ich keine rotlaubige Hasel im Garten habe.
    LG von der niederrheinischen Stockumer Wollfraktion
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde dieses Grün auch ganz wunderschön! So oliv... Grüße, auch aus Stockum ;D, Géraldine

    AntwortenLöschen