Montag, 4. März 2013

Rosenschal


Noch nicht mal richtig gebügelt, geschweige denn, im Blog und schon ist er vergeben, der Rosenschal.
Das hängt damit zusammen, das er (wie aufmerksame Blogleserinnen schon bemerkt haben werden) dem Frühlingsschal wie "aus dem Gesicht geschnitten " ist und sich eine Bremerin diesen zum Geburtstag wünscht. Na, da will ich ihr doch mal die Freude machen, zumal es ja im Norden auch im Frühling noch recht windig und kühl sein kann!

Bei unserem Jüngsten in der Schule streiken übrigens morgen die Lehrer...Soll'n sie machen, ich freue mich, dass ich dann erst halb acht aufstehen muß und nicht um sechs, wie sonst. Die Kinder "dürfen " zwar in der Schule erscheinen, aber da mein Sohn auf "Notbetreuung" keine Lust hatte und mein Mann sowieso schon seit längerem nicht mehr frei hatte, können sich die beiden einen schönen Tag außer der Reihe machen.
Da wird mir erstmal so bewußt, wie man als halbwegs selbständiger Erwachsener (wir beiden Großen haben beide die Arbeitszeit bewußt reduziert und recht moderate Anfangszeiten) von der Schulpflicht in die Mangel genommen wird: während man als Arbeitnehmer wenigstens theoretisch die Möglichkeit hat,  seinen Arbeitsbeginn und damit seinen Tagesablauf zu beeinflussen, ist man als Eltern eines Schulkindes (zumindest in den ersten Jahren) voll aufgeschmissen ! Aber die Lehrer haben ja zeit-(berufs-) lebens dieses Problem, naja, da können sie morgen schon mal streiken...

Kommentare:

  1. Der Schal ist wirklich wunderschön - du bist schon beim Sommer :)

    Liebe Grüße,

    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht nur ich, auch die Blumenhändler und meine Geburtstagsgäste sind der Echtzeit weit voraus...

      Löschen
  2. Der hätte mir auch gefallen!

    LG
    Constance

    AntwortenLöschen