Sonntag, 24. Februar 2013

Cappuchino-Schal

Auch diesmal habe ich den Kaffee-gefärbten Kammzug  (Bluefaced Leicester) nach dem Trocknen  kardiert, wie bei der Wolle für die Handschuhe. Ich wollte eine bessere Spinnbarkeit erreichen, aber die weiße Wolle (das Sahnehäubchen) nicht so stark untermischen. Deshalb habe ich die "Sahne" erst beim Spinne dazugegeben.
Die Tasse auf dem Bild enthält übrigens Malzkaffee und ist am Färbeprozeß nicht im geringsten beteiligt !
Das Singlegarn habe ich dann mit dem Merino-Seiden-Garn verzwirnt, das ich auch als Kette verwende. Dadurch wird das Garn sehr schön locker und voluminös.


Beim Weben habe ich den Schuß nicht so stark angeschlagen und dadurch ist das Gewebe  leicht, weich  und anschmiegsam, fast wie gestrickt.


1 Kommentar:

  1. Die Cremefarbe ist ja das Sahnehäubchen in dem Schal. Das "Cappucino" Schälchen ist bestimmt gerade richtig für dieses Wetter.
    LG Anja

    AntwortenLöschen